NABU Kreisverband Düren

nicht-barrierefreie Darstellung * Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > 

Hauptmenü

  • Startseite
  • Wir über uns
  • Termine
  • Artenschutz
  • Projekte
  • Aktivitäten
  • Naturschutztipps
  • Natur des Jahres 2018
  • Natur des Jahres 2017
  • NAJU- Naturschutzjugend
  • Stellungnahmen
  • Wir suchen Sie
  • Kontaktadressen
  • Links
  • Mitglied werden
  • Spenden


  • Neuaufbau einer neuen NAJU-Gruppe

    Ziel des NABU ist neben dem Naturschutz besonders die Heranführung der Kinder an die Natur. Leider kommen Kinder in der heutigenKindergruppe auf Entdeckungstour im Wald Gesellschaft zunehmend weniger mit der Natur in Kontakt, sodass ein Umweltbewusstsein zunehmend verloren geht. Daher ist es umso wichtiger, die heutige Generation wieder stärker mit den einheimischen Tieren und Pflanzen sowie den Abläufen in der Natur ins Gedächtnis zu rufen. Und wie der schöne Satz schon sagt, man lernt es im Realen immer viel besser als aus einem Buch. Aus NABU Deutschland ging daher auch sehr früh die NAJU hervor, die Naturschutzjugend. Diese verfolgt eben genau diesen Aspekt, die Natur wieder an die Jugend heranzutragen mit kindergerechten Methoden. Ziel sollte es sein, dass jede NABU Gruppe eine oder mehrere Kinder- oder Jugendgruppen unterstützt und leitet. Bis vor wenigen Jahren hatten wir beim NABU Kreisverband Düren eine sehr aktive und begeisterte Kindergruppe, die NABU-Spatzen. Da die Kinder jedoch schnell heranwuchsen und andere Interessen verfolgten und zugleich leider kein Nachwuchs hinterherkam, löste sich die Gruppe nach und nach auf. Dies wollen wir nun wieder ändern und versuchen, Lebende Amphibien einmal ganz naheine neue NAJU-Gruppe aufzubauen. Denn durch unsere NABU Beobachtungsstation, die fantastisch in die umgebende Natur eingebettet ist, bietet sich eine Kinder- und Jugendgruppe nahezu an. Die früheren NABU-Spatzen wurden von drei aktiven Mitgliedern unseres Kreisverbands betreut. Auch heute steht einer Betreuung nichts im Wege. Es gäbe jedoch auch die Möglichkeit, dass ein Jugendlicher oder eine Jugendliche die neue Gruppe mit betreuen könnte. Interessierte können sich gerne an uns wenden.

    In den früheren Jahren fanden die Treffen immer freitags nachmittags statt und dauerten zwischen zwei und drei Stunden. Dazu wurden die Kinder zu unserer NABU-Hütte gebracht und später wieder abgeholt. Auf dem Plan standen kleine Experimente, Arbeitseinsätze wie Weiden pflanzen oder Amphibien sammeln, aber auch kleine Exkursionen und Entdeckungstouren durch die umgebende Natur, wie die Vogelstimmenbestimmung. Im Herbst stand dann das Pressen von Apfelsaft auf unserer Obstwiese in Derichsweiler an, das den Kindern immer großen Spaß machte. Auch heute hätten wir noch viele weitere und interessante Was ist den das?Ideen, was man mit den Kindern in der Natur unternehmen könnte. So könnte man Fledermäuse mit den Ultraschallmessgeräten beobachten oder Nachtfalter mit einen angeleuchteten Betttuch anlocken. Sie sehen also, Ideen haben wir in ausreichendem Maße, es fehlen nur die Kinder und Jugendlichen, um sie alle umzusetzen. Uns schwebt ein Konzept vor, in dem wir uns zwei Mal im Monat mit den Kindern an der NABU-Hütte von April bis Oktober treffen. Insgesamt sollte die Gruppengröße zwischen 10 und 15 Kindern liegen. Das Alter der Kinder für eine NAJU Gruppe sollte zwischen 6 und 12 Jahren sein. Sollten sie noch Ideen oder Fragen haben, dann melden Sie sich bitte bei uns. Auch Interessierte nehmen bitte mit uns Kontakt auf.


    Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Impressum | Kontakt | E-Mail
    © 2017 NABU Kreisverband Düren