NABU Kreisverband Düren

nicht-barrierefreie Darstellung * Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Aktivitäten > 

Hauptmenü

  • Eine Ebene nach oben
  • Turmfalkenbrut in Huchem-Stammeln
  • Fledermausnacht 2007 an der Zitadelle Jülich
  • 10 Jahre Biologische Station im Kreis Düren
  • Tag des Wassers 2008
  • Amphibiennachmittag 2008
  • Tag des Wassers 2009


  • Ein Turmfalkenpaar als Untermieter

    Da staunte Familie Dick aus Huchem-Stammeln nicht schlecht, als sich neben ihrem eigenen Familiennachwuchs auch noch ein weiterer Untermieter in ihre Hauswand einnistete. Es war ein Turmfalkenpärchen, das sich die kleine Maueröffnung in der Seitenwand ihres Hauses als potentiellen Nistplatz auserwählte. Nach zunächst anfänglichen Sichtungen eines einzelnen Turmfalken wurden es bald auch zwei Falken, die sich sehen ließen. Kurze Zeit später konnte sich Herr Dick dann durch ein kleines Fenster im Dachboden versichern, dass das Turmfalkenweibchen sechs braunrote Eier gelegt hatte und mit der Brut begann. Aus den sechs Eiern sind dann 5 Küken geschlüpft. Diese entwickelten sich alle prächtig. Beide Eltern versorgten die kleinen Falken eifrig mit Feldmäusen. Auch die Nachbarn von Familie Dick erfreuten sich an diesem einmaligen Erlebnis und so wurde die Turmfalkenfamilie zum heimlichen Star in der Grabenstraße. Mitte Juli war es dann so weit und die kleinen Turmfalken flogen aus der Mauernische aus. Zuvor hatten sie schon unter den beengten Bedingungen Flugversuche unternommen, um ihre Muskulatur zu stärken. Herr Dick und seine Nachbarn hatten schon Kontakt zum NABU Kreisverband Düren aufgenommen, um über die Brut zu informieren und über das weitere Vorgehen zu sprechen. Da die Mauernische sehr eng ist, wird im Herbst an gleicher Stelle ein extra angefertigter Turmfalkennistkasten angebracht. Der soll den Falken für die nächstjährige Brut mehr Platz bieten.

    Dieses positive Beispiel zeigt auch, dass man der Natur mitten in einer eng bebauten Siedlung nicht die Türe verschließen muss und auch vor der eigenen Haustüre einmalige Naturerlebnisse machen kann, wenn man sie zulässt. Gerade der Artenschutz an Gebäuden braucht noch mehr Aufmerksamkeit, denn er ist wichtig, wenn auch zukünftig Arten wie der Turmfalke, die Schleiereule, der Hausrotschwanz, der Haussperling und verschiedene Fledermausarten in unseren Siedlungen heimisch sein sollen.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     


    Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Impressum | Kontakt | E-Mail
    © 2017 NABU Kreisverband Düren